Was ist Figurenspieltherapie?

Figurenspieltherapie

Eine psychotherapeutsch orientierte Spiel- und Ausdruckstherapie.

Oft sind Menschen nicht in der Lage mit Worten auszudrücken, welche Sorgen, Ängste und Schwierigkeiten sie bedrücken. Für Bezugspersonen ist dann schwer verständlich, was in den Köpfen und Herzen der Betroffenen vorgeht und was sie durch ihr Verhalten mitteilen möchten. Eltern, Familien und weitere Bezugspersonen sind mitbetroffen von schwierigen Lebensphasen. Die Figurenspieltherapie unterstützt und entlastet dabei.

Figuren sind in der Therapie ein bekanntes Mittel zur Problemlösung. In der Figurenspieltherapie kommen unter Anderem Handpuppen als Medium zum Einsatz.                                              

Als Grundlage dient die analytische Psychotherapie nach C. G. Jung. Weiter arbeite ich nach Ziel- und Lösungsorientierten Ansätzen.  
 
Spiel mit Handfiguren:
Der Klient spielt mit selbst gewählten Figuren und Requisiten seine eigenen Geschichten. Er darf alle Bereiche des Lebens darstellen, sich dadurch entlasten und befreien. Symbolisch drückt er mit Figuren aus, was er nicht mit Worten mitteilen kann.
Elementare Gefühle wie Freude, Vertrauen, Wut, Trauer, Angst, Eifersucht usw. kommen zum Vorschein. Diese Gefühle können im Spiel bewusst erlebt und durchgestanden werden. Diese Auseinandersetzung leitet einen psychischen Prozess ein, den die Therapeutin aufmerksam beobachtet und begleitet.
 
Gestalten der eigenen Figuren:
Speziell an dieser Methode ist die Möglichkeit eigene Tier- oder Menschenfiguren zu gestalten. Dieser schöpferische Akt macht Freude und gibt Selbstvertrauen.
Beim Modellieren und Fertigen der eigenen Figuren können innere Spannungen entladen werden. Wünsche werden sichtbar und lebendig. Ängste nehmen Form an und werden abgebaut.
 


Im Spielen und Gestalten können neue Handlungsmöglichkeiten gesucht und ausprobiert werden. Diese neu entdeckten Möglichkeiten geben Mut und Vertrauen um die eigenen Schwierigkeiten in der realen Welt zu lösen.

Gespräche mit Bezugspersonen unterstützen den therapeutischen Prozess.

 

Anmerkung:

Die Bezeichnung "Klient" (darin eingeschlossen ist auch "Klientin") oder "Mensch" habe ich gewählt, weil ich mit Menschen ab 4 Jahren bis hin zum Erwachsenenalter arbeite. Gerne auch mit Menschen die spezielle Bedürfnissen wie geistige oder körperlichen Einschränkungen mitbringen.

LIRUM-LARUM
Häldelistrasse 7
8712 Stäfa

Tel.  

079 544 75 02

figuren@anita-stuerm-frei.ch

 

Impressum